logo

Behandlung von Kopfschmerzen und Schwindel

Schwindel und Kopfschmerzen sind für viele Menschen ein ständiger lästiger Begleiter - andere leiden von Zeit zu Zeit darunter.

Finden sich für anhaltenden Schwindel und Kopfschmerzen keine neurologischen, traumatischen, infektiösen oder hormonellen Ursachen und liegt auch
keine Hypertonie oder Hypotonie vor, werden die Betroffenen an die Psychosomatik verwiesen, wo Sie lernen sollen mit Ihren Beschwerden zu leben.

Meist ist die Ursache von Schwindel und Kopfschmerzen in einer Durchblutungsstörung evtl. in Zusammenhang mit einer vegetativen Störung zu finden, ausgehend von einer Funktionsstörung in der Halswirbelsäule.

Bereits eine minimale Fehlstellung des ersten Halswirbels (Atlas), kann die Blutversorgung des Gehirns und der Sinnesorgane beeinträchtigen und Blutversorgung des Gehirns und der Sinnesorgane beeinträchtigen und den Nervus Vagus so irritieren, dass Schwindel, Kopfschmerzen oder Migräne ausgelöst werden, welche oftmals mit Nackenschmerzen und Nackenverspannungen verbunden sind.

Die Manuelle Therapie der Halswirbelsäule und vor Allem die Korrektur des Atlas ist ein Verfahren zur Wiederherstellung der anatomisch idealen Atlasposition, wodurch Symptome wie Schwindel und Kopfschmerzen nachlassen können oder häufig sogar ganz verschwinden.

In Kombination mit osteopathischen Techniken, v.a. der Craniosacralen Therapie und stabilisierenden Übungen, wird hier versucht eine langfristige Linderung zu erzielen.